V. Jahrbuch für Lebensphilosophie

Gelebter, erfahrener und erinnerter Raum

Hg. v. Jürgen Hasse u. Robert Josef Kozljanic

Albunea Verlag, München 2010

Das Jahrbuch ist ein Forum für Philosophinnen und Philosophen, die dem offenen lebensphilosophischen Diskurs nahestehen; einem Diskurs, der von Denkern wie Friedrich Schlegel, Arthur Schopenhauer, Jean-Marie Guyau, Friedrich Nietzsche, Wilhelm Dilthey, Henri Bergson, William James, Georg Simmel, José Ortega y Gasset, Ludwig Klages, Georg Misch, Otto Friedrich Bollnow u. a. begründet, ausdifferenziert und weitergeführt wurde.

Neben wissenschaftlichen Aufsätzen zum Thema (siehe rechte Seite) gibt es die Sparte "Porträt" (Erwin Straus, verfasst von Dr. Wolfgang Hasselbeck; und: Hans Freyer, verfasst von Prof. Dr. Hans-Ulrich Lessing), die Sparte "Text" (Straus' Studie "Die Formen des Räumlichen", und: Freyers Vortrag "Landschaft und Geschichte") sowie die Sparte "Besprechungen".

Das Thema des vierten Jahrbuchs lautet: "Gelebter, erfahrener und erinnerter Raum". Es enthält neben der Einleitung der Herausgeber folgende Beiträge: "Einleitendes zur Untersuchung des gelebten Raums" von Prof. Dr. Karlfried Graf von Dürckheim, "Raumformen und Raumfüllung" von Prof. Dr. Hermann Schmitz, "Der Raum leiblicher Anwesenheit und der Raum als Medium von Darstellung" von Prof. Dr. Gernot Böhme, "Zur heimlich erziehenden Wirkung schulischer Lernräume" von Prof. Dr. Jürgen Hasse, "Nächtliche Geräusche - Raumerfahrungen in literarischen Bildern" von Prof. Dr. Ute Guzzoni, "Die sinnliche Stadt" von Hans Boesch, "Zeit-Ort im post-euklidischen Zeitalter" von Prof. Dr. Rudolf zur Lippe, "Geographical Experiences and Being-in-the-World" von Prof. Dr. Edward Relph, "Desert and Ice: Ambivalent Aesthetics" von Prof. Dr. Yi-Fu Tuan, "Landschaft als physiognomisch-atmosphärisches und geistig-kulturelles Phänomen" von Dr. Robert J. Kozljanic, "Räumliche Erlebniswirklichkeit als fortwirkende Erinnerung" von Prof. Dr. Gerd Vonderach, "Gelebter Raum der Erinnerung - Zur Rekonzeptualisierung der Holocaustdenkmale" von Prof. Dr. Jörg H. Gleiter.

ISBN 978-3-937656-12-0
ca. 300 Seiten, 28 Euro

Zurück zur Programmseite